Kann man Kredite ohne Schufa Auskunft bekommen?

Warum sind Kredite ohne Schufa Auskunft so selten?

Als Privatperson einen Kredit zu bekommen ist gar nicht so schwer – viele Banken vergeben Kredite auch mit freiem Verwendungszweck an Antragsteller. In der Regel ist es nur notwendig, einen Einkommensnachweis in Form der letzten Gehaltsabrechnung und eine Kopie der letzten Kontoauszüge vorzulegen. Allerdings gibt es einen weiteren Haken, an dem viele Menschen, die gerne einen Kredit bei einer Bank aufnehmen würden, scheitern: Die Schufa-Auskunft. Viele Kreditinstitute verweigern bei einem negativen Schufa-Eintrag die Vergabe von Krediten an Antragsteller. In der Regel vergeben die Banken keine Kredite ohne Schufa-Auskunft, da diese über die Bonitätslage des Antragstellers sicher sein möchten, bevor sie diesem einen Kredit vergeben, welchen dieser später nicht zurückzahlen kann. Somit schützen sich Banken vor möglichen Zahlungsausfällen seitens der Kreditnehmer. Die Auskunft über die Kreditwürdigkeit eines Antragstellers vergibt die Schufa.

Kredit ohne SchufaDie Schufa, lang Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, sammelt Daten von Privatpersonen, welche Auskunft über deren finanzielle Lage geben. Aus diesen Daten errechnet die Schufa die Kreditwürdigkeit von allen eingetragenen Personen, das heißt, mit welcher Wahrscheinlichkeit sie ihren Zahlungen und Forderungen fristgerecht nachkommen. Diese Daten gibt die Schufa nach Anfrage für einen gewissen Geldbetrag an Dritte, unter anderem Kreditinstitute, weiter.

Privatpersonen, die eine schwache Bonitätslage haben und folglich einen negativen Schufa-Eintrag, müssen daher aber noch lange nicht auf den lang ersehnten Laptop oder einen Sommerurlaub mit der Familie verzichten, den sie über Ratenkredite finanzieren wollen! Eine ganze Reihe von Banken bietet Kredite an, für die es nicht notwendig ist, eine Schufa-Auskunft vorzulegen. Solchen diskreten Sofortkredite sind auch bequem online zu erwerben. Der Verwendungszweck der Kredite ist in der Regel frei verwendbar und die Laufzeiten und Zinssätze sind mit denen von normalen Krediten mit freiem Verwendungszweck vergleichbar. Kredite, die ohne Schufa-Auskunft vergeben werden, unterscheiden sich in der Regel von Krediten mit eingeholter Schufa-Auskunft nur dadurch, dass ihre Höhe meist geringer ist. Der maximale Kreditbetrag übersteigt in der Regel nicht eine Kreditsumme von 3500 Euro, doch einige Banken bieten ihren Kunden besondere Konditionen an.

Dennoch gibt es auch für Kredite ohne Schufa-Auskunft auch Rahmenbedingungen: Antragsteller müssen in der Regel zwischen 18 und 58 Jahre alt sein und Arbeitnehmer mit einem Nettoeinkommen von mindestens 1000 Euro pro Monat. Zudem ist ein Nachweis der deutschen Staatsbürgerschaft erforderlich.

Ein weiterer wichtiger Punkt, den es zu beachten gibt, ist der Schutz vor unseriösen Angeboten ohne Prüfung Ihrer Person. Ein Kredit ohne Gehaltsnachweis ist entsprechend mit Vorsicht zu genießen. Vor allem Menschen, die sich in einer finanziellen Notlage befinden, sollten besonders vorsichtig sein und nicht überstürzt einen Kredit erwerben, hinter dem Betrüger stecken. Um das passende Angebot zu finden, lohnt es sich daher für Privatpersonen, den kostenlosen Online-Kreditvergleich von billig-onlinekredit.de zu verwenden, welcher eine Übersicht über verschiedene seriöse Angebote von Kreditgebern bietet. Die Kredite unterscheiden sich dabei in ihrer Laufzeit und der Höhe des Zinssatzes. Somit muss kein Traum an einem negativen Schufa-Eintrag scheitern!

Bild:

© Kai Niemeyer / pixelio.de