Kredit ohne Gehaltsnachweis

Der Kredit ohne Gehaltsnachweis ist problemlos möglich

Gerade als Selbständige/-r mit unregelmäßigem Einkommen ist es oft schwer einen Bankkredit zu bekommen. Der mögliche Kreditnehmer wird dabei auf Herz und Nieren geprüft um nach einigen Wochen bzw. Monaten dann doch eine Absage zu erhalten.

Doch was gilt heutzutage eigentlich als Kredit ohne Gehaltsnachweis und wozu wird dieser benötigt?

Ein Gehaltsnachweis muss immer erbracht werden wenn ein Kredit aufgenommen wird. Er wird benötigt um sich einen Einblick in die finanziellen Verhältnisse zu erhalten und eine Kalkulationsgrundlage für ein Risikoscoring zu bekommen. Wird ein Gehaltsnachweis nicht erbracht muss die Bank von einem erhöhten Ausfallrisiko ausgehen und erhebt daher einen hohen Zinssatz auf das verliehene Kapital. Daher ist ein Kredit ohne Gehaltsnachweis sehr teuer und es sollte sich nach Alternativen umgesehen werden.

Kredit ohne Gehaltsnachweis

Dokumente gelten als Gehaltsnachweis wenn sie in regelmäßigen Intervallen eine Zahlung von Lohn beziehungsweise einem Gehalt abbilden. Idealerweise verwendet man hier seine Lohnabrechnung bei der eine detaillierte Aufstellung von Brutto- und Nettobeträgen enthält und auf deren Grundlage das verfügbare Einkommen ermittelt werden kann.
Als Freiberufler beziehungsweise Selbstständiger ist ein solcher Gehaltsnachweis nur schwer zu erbringen, da diese Berufsgruppen nicht von konstanten Einnahmen ausgehen können. Daher ist es üblich, dass Kreditgeber einen Gehaltsnachweis in Form von mehrjährig erbrachten Einkommenssteuererklärungen verlangt. Doch was macht der Selbstständige, der sein eigenes Geschäft erst neu gegründet hat um seine Verbindlichkeiten zu zahlen? Immerhin kann er keine Einkommenssteuererklärungen vorlegen, die seine Gewinne ausweisen. Sollte es sich um Verbindlichkeiten handeln, welche im Zusammenhang mit seinem Geschäft entstehen, gibt es spezielle Verträge die abgeschlossen werden können wie Absatzfinanzierungen und Lieferantenkredite.

kredit ohne gehalt

684747_web_R_K_B

Handelt es sich jedoch um Kredite, die privat benötigt werden ist es für Selbstständige fast unmöglich einen passenden Kredit mit niedrigen Zinsen von einer Bank zu erhalten. Da können private Kreditgeber aus dem Internet helfen. Auf Kreditmarktplätzen erhalten auch Selbstständige einen Kredit mit besten Konditionen, da dort auch Privatpersonen ihr Geld als Finanzierungsquelle bereitstellen um eine höhere Verzinsung als bei einer Bank zu erhalten.

Doch private Anleger sollten genau prüfen wem Sie Ihr Geld überlassen. Die Banken machen nicht umsonst eine Risikobewertung zu jedem Kredit. Ausfälle kann es immer geben! Manche Kredit-/P2P-Portale bilden zwar Risikopools für Risikoklassen, diese reichen jedoch oftmals nicht aus um den kompletten Ausfall eines Kredites abzusichern und so erhält der Anleger nur einen Teil seines Geldes zurück. Bei Portalen wie Auxmoney wird direkt darauf hingewiesen, dass eine Anlage möglichst auf viele Kreditnehmer verteilt werden soll. Diese Diversifikation verhindert, dass beim Ausfall eines Kredites gleich das gesamte Guthaben des Anlegers verschwindet.

 

Bilder:

 Michael Grabscheit /pixelio.de

Tim Reckmann / pixelio.de