Kredit für Schönheitsoperationen

Ist ein Kredit für Schönheitsoperationen überhaupt möglich?

Kredit für SchönheitsoperationenEs gibt auch einen Kredit für Schönheitsoperationen! Wer sich nicht wohl in seiner Haut fühlt, der muss heutzutage nicht unnötig leiden. Plastische Eingriffe sind eine gängige Methode, um kleine Schönheitsfehler zu korrigieren. Egal ob es sich dabei um eine Nasenkorrektur oder Fettabsaugung handelt – für jedes Problem lässt sich eine geeignete Lösung finden. Den einzigen Haken stellt für viele allerdings der Kostenfaktor dar, weil die Preise für gute Ärzte oftmals sehr hoch sind. So kostet eine gängige Brustvergrösserung oftmals zwischen 4000 und 7000 Euro. Die Kosten für eine solche Operation werden nur selten von der Krankenkasse übernommen. Als Alternative ziehen viele Patienten daher eine Schönheitsoperation im Ausland in Betracht, welche oftmals billiger ist als in Deutschland. Allerdings sind die Risiken einer solchen Operation oftmals größer als bei einem deutschen Chirurg, da Schönheitsoperationen einen plastisch wie ästhetisch sehr anspruchsvollen Eingriff darstellen.

Auf eine Operation in Deutschland muss alleine aus Kostengründen jedoch keiner verzichten! Eine Möglichkeit der Finanzierung sind sogenannte Ratenkredite, welche von Banken vergeben werden.

Diskretion ist bei einem Kredit für Schönheitsoperationen sehr wichtig.

Nicht jeder möchte allerdings bei der Bank einen Kreditantrag für eine Schönheitsoperation stellen, da dies eine diskrete Angelegenheit darstellt. Daher bieten viele Banken die Möglichkeit an, einen Kreditantrag mit dem Verwendungszweck “Sonstiges” zu stellen. Dabei handelt es sich in der Regel um so genannte Ratenkredite, welche monatlich in Raten abzuzahlen sind. Solche Kredite mit freiem Verwendungszweck werden immer häufiger von Banken an private Antragsteller vergeben. Die Laufzeit dieser Kredite liegt in der Regel bei bis zu 60 Monaten mit Zinssätzen von 3 % bis 17 %. Die Kreditsumme beläuft sich je nach Bank auf 1.000 bis 75.000 Euro und kann zusammen mit dem zu zahlenden Effektivzins monatlich bequem in Raten an die jeweilige Bank getilgt werden. So muss kein kosmetischer Eingriff an Liquiditätsproblemen scheitern.


Bevor ein Ratenkredit von der Bank vergeben wird, muss im Regelfall zuerst eine Bonitätspruefung durchgeführt werden. Diese beeinflusst auch die Höhe der Zinssätze, welche mit dem Ratenkredit einhergehen. Je niedriger die Bonität eines Antragstellers, desto höher fällt in der Regel der monatlich zu zahlende Zinssatz aus. Zudem wird in der Regel ebenfalls eine Schufa Auskunft des Antragstellers von der Bank verlangt. Somit wird gewährleistet, dass der Ratenkredit später an die Bank zurückgezahlt werden kann.

Ein unabhängiger Kreditvergleich ist die beste Lösung

Oftmals bieten auch Schönheitskliniken direkte Angebote von Banken an, mit welchen diese kooperieren. Niedergelassenen Ärzten ist es allerdings untersagt, einen Kredit zu vergeben. Dennoch verfügen viele Ärzte über Kontaktadressen zu Banken, welche Kleinkredite für Schönheitsoperationen vergeben. Fragen zur Finanzierung des Eingriffs können direkt im Beratungsgespräch mit dem Arzt geklärt werden, um die Möglichkeit einer Finanzierung mittels eines Ratenkredits zu prüfen, welcher von Banken an Patienten vergeben werden kann. So muss der Wunsch einer Schönheitsoperation nicht am Kostenfaktor scheitern!

Um den passenden Kredit zu den günstigsten Zinskonditionen zu finden, bietet sich der Kreditvergleich von Billig-Onlinekredit an. Hier lässt sich eine Übersicht von Krediten verschiedener Banken finden, um die Schönheitsoperation zu finanzieren. Solch ein Kreditvergleich ist dringend zu empfehlen, da die Unterschiede der Zinssätze und Konditionen verschiedener Banken immens sein können. Ist der passende Kredit gefunden, sollte der Antragsteller die jeweilige Bank kontaktieren, um sich über weitere Konditionen des Kredits zu informieren. Demnach steht dem kosmetischen Eingriff zur Behebung kleiner Schönheitsfehler nichts mehr im Wege!

Bilder:

Peter Smola / pixelio.de