Der Beamtenkredit – das Darlehen für die spezielle Kundengruppe

Das Beamtendarlehen – der Kredit für die spezielle Kundengruppe

Im Alltag kann es immer wieder zu Situationen kommen, in denen wichtige Anschaffungen oder notwendige Ausgaben das vorgesehene Haushaltsbudget übersteigen. Stehen Umzugskosten, Auto- oder Motorrad Reparationen an oder müssen Arztrechnungen finanziert werden springt der Beamtenkredit ein. Doch auch bei persönlichen Wünschen wie einer Traumreise kann der Beamtenkredit den Kreditnehmern günstig und zuverlässig Abhilfe verschaffen. Dabei ist der Umfang des Kredits so flexibel wählbar, dass viele verschiedene Anliegen genau passend finanziert werden können.

Was genau ist ein Beamtenkredit?

In seiner Grundform entspricht der Beamtenkredit einem klassischen Ratenkredit und bietet alle Vorteile dieser Art der schnellen und zuverlässigen Finanzierung, beispielsweise günstige Zinsen und planbare Raten.  Die Besonderheit des Kredits liegt jedoch in seiner Kundengruppe.

Denn wie schon der Name verrät versteht man unter einem Beamtendarlehen Kredite, die speziell Beamten und Angestellten des öffentlichen Dienstes besondere Finanzierungen ermöglichen. Ganz egal, ob sie die passende Finanzierung für eine besondere Anschaffung benötigen, ihrem stressigen Berufsalltag mit einer Urlaubsreise entfliehen möchten oder Reparaturkosten bezahlt werden müssen: Der Beamtenkredit hilft den Angestellten schnell und flexibel dabei, sich ihre Wünsche finanzieren zu können. Jedoch sollten auch Beamte die Kreditangebote gegenüberstellen. Mit dem Kreditvergleich auf billig-onlinekredit.de erhalten auch Beamte den besten Zinssatz.

Mit einer möglichen Laufzeit zwischen 12 und 120 Monaten sowie Nettodarlehensbeträgen bis zu 120.000 Euro bietet der Beamtenkredit den flexiblen Umfang, den die Kreditnehmer sich wünschen. Als ein Kreditgeber für Beamte tritt die allgemeine Beamtenkasse auf.

Es handelt sich also um einen ganz gewöhnlichen Kredit, der jedoch grundsätzlich nur bestimmten Kundengruppen ausgezahlt wird. Doch ist der Beamtenstatus noch kein Garant für das Darlehen. Wem ein Kreditgeber den Beamtenkredit aushändigt, ist letztendlich ganz allein von ihm abhängig.

 

Gibt es Online-Portale, die sich auf Beamtenkredite spezialisiert haben?

Ja, die gibt es! Zwar gibt es mehrere Portale, die Beamtenkredite oder aber auch Beamtendarlehen anbieten, jedoch gefällt uns ein Portal ganz besonders gut. Es handelt sich um beamtenkredit24.net, hier wird Beamten ebenso ein spezieller Vergleich zur Verfügung gestellt, mit dem sich günstige Beamtenkredite vergleichen lassen. Gut gefallen hat uns auch das Video, welches man dort angucken kann. Dazu gibt es noch allerhand Informationen über den Beamtenkredit an sich. Nach unserem Empfinden müsste es für Beamte und Angestellte des öffentlichen Dienstes recht unkompliziert sein, den richtigen Beamtenkredit auf beamtenkredit24.net zu finden. Wer mehr über Beamtenkredite wissen möchte, der sollte dort ruhig einmal vorbeischauen.

 

Der Begriff Beamtenkredit

Dabei ist jedoch zu beachten, dass der Begriff „Beamtenkredit“ an sich kein geschützter Begriff ist und es daher vorkommen kann, dass verschiedene Kreditinstitute auch verschiedene Termini verwenden. Denn Grundsätzlich können Darlehen aller Art mit dem Terminus Beamtendarlehen bezeichnet werden; in Deutschland werden daher zumeist Verbraucherdarlehen mit besonders langen Laufzeiten als Beamtendarlehen betitelt, was zu einiger Verwirrung führen kann.

 

Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst als Kreditnehmer

BeamtenkreditAufgrund ihrer hohen Arbeitsplatzsicherheit ergibt sich bei Beamten und Angestellten des öffentlichen Dienstes ein verringertes Kreditrisiko. Daher können Banken und Versicherungen dieser Kundengruppe Kredite mit einem vergleichsweise niedrigen Zinssatz anbieten.

Im Detail zählen Angestellte des öffentlichen Dienstes, Beamte, Polizeibeamte, Berufssoldaten, Justizbeamte, Richter und Postbeamte, sowie verbeamtete Lehrer und Akademiker. Viele Anbieter stellen jedoch auch Beamten auf Probezeit oder pensionierten Beamten einen Kredit aus. Das heißt, dass der Kreditnehmer keinesfalls schon auf Lebenszeit verbeamtet sein oder noch als Beamter tätig sein muss.

 

Alle Vorteile des Beamtenkredits im Überblick:

Mit dem Beamtendarlehen können Angestellte des öffentlichen Dienstes sich schnell und flexibel kleinere und größere Anliegen finanzieren. Dabei genießen sie folgende Vorteile:

  • Laufzeiten von 12 bis 120 Monaten
  • Besonders schnelle Auszahlung
  • attraktive Zinsen
  • Nettodarlehensbeträge von bis zu 120.000 Euro
  • besondere Flexibilität bei der Ratenzahlung

Bildquelle:

62903654 © alphaspirit